Impressum

WE/R CONSULTANTS GmbH

Angaben gem. § 5 TMG

Betreiber und Kontakt:
WE/R CONSULTANTS GmbH
Lutterothstraße 47
20255 Hamburg

M +49(0)151.15298391
T +49(0)40.43182001
F +49(0)40.43182002
sph@werconsultants.de

Geschäftsführer:
Sascha Peters-Haertel
Amtsgericht Hamburg HRB 13775
UST-IDNR: DE271107009

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die AGB von WE/R Consultants

Allgemeine Geschäftsbedingungen
für den Einkauf von kreativen Leistungen & Produktionen

Geltungsbereich
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge der
WE/R Consultants GmbH, Lutterothstraße 47, 20255 Hamburg (im
Folgenden: „WE“), mit denen WE den Vertragspartner (im Folgenden:
„Auftragnehmer“) beauftragt, kreative- und oder Produktions-Leistungen für WE zu erbringen.
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch für künftige
Verträge mit dem Auftragnehmer. Abweichende Allgemeine
Geschäftsbedingungen des Auftragnehmers gelten nur, wenn WE ihnen
schriftlich zugestimmt hat.

1. Rechtsübertragung
1.1 Der Auftragnehmer übertr.gt die ausschließlichen Rechte zur
Verwendung seiner Leistungsergebnisse, unabhängig davon, ob von
WE abgenommen oder WE in einem Vorstadium präsentiert (zum
Beispiel als Entwurf), nachfolgend: „Material“, ohne zeitliche, räumliche
oder gegenständliche Einschränkung an WE. WE ist exklusiv
berechtigt, das Material für eigene oder fremde Zwecke, selbst oder
durch Dritte, in jeder Weise – auch soweit die Nutzungsart zum
Zeitpunkt des Vertragsschlusses noch nicht bekannt war – weltweit und
zeitlich unbefristet zu veröffentlichen, zu reproduzieren und zu
verwerten, und darauf in eigenem Namen Schutzrechte, z.B. Patente,
Marken und Designs anzumelden. WE ist uneingeschränkt berechtigt,
die eingeräumten Rechte insgesamt oder teilweise an Dritte zu
übertragen, und Dritten Nutzungsrechte daran einzuräumen. Die
Rechtseinräumung wirkt vorab, das heißt WE wird zum Zeitpunkt der
Erschaffung des Materials Inhaber der Rechte zu seiner Verwendung.

1.2 Zu den eingeräumten Nutzungsrechten gehört insbesondere das Recht, das Material für Werbezwecke, für Produktverpackungen – auch für zukünftige Produkte – zu verwenden. WE ist berechtigt, das Material weiter zu bearbeiten oder durch Dritte weiter zu bearbeiten lassen, insbesondere Änderungen und Übersetzungen vorzunehmen. Auch wenn im Auftrag eine geplante Nutzung genannt ist, ist die Rechtsübertragung nicht auf diese Nutzung beschränkt.
1.3 WE ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, den Namen des Auftragnehmers als Urheber oder Designer zu nennen. WE ist seinerseits berechtigt, Urheber- oder Markenzeichen (© und ®) auf dem Produkt im eigenen Namen anzubringen
1.4 Der Auftragnehmer verpflichtet sich, es zu unterlassen, das für WE erarbeitete Material einschließlich der Entwürfe und deren Vorstufen nicht in gleicher oder abgeänderter Form für andere Auftraggeber zu verwenden.
1.5 Auf Anforderung von WE wird der Auftragnehmer WE das Material in jeder geeigneten Form (z.B. elektronisch, print, Manuskript, Tonträger, CD-ROMs, Diskette, als offene Datei) zur Verfügung stellen.
2. Haftung
2.1 Der Auftragnehmer steht dafür ein, dass das Material frei von Rechten Dritter ist. Der Auftragnehmer stellt WE von Ansprüchen Dritter frei, die diese wegen der vertragsgemäßen Verwendung des Materials WE gegenüber geltend machen. Soweit der Auftragnehmer zur Erfüllung seiner Verpflichtungen Leistungen Dritter einsetzt, einschließlich Modelle, Illustratoren, Designer oder sonstige Subunternehmer, steht er dafür ein, dass er sich alle erforderlichen Rechte am Material hat einräumen lassen, und dass er berechtigt ist, sie an WE zu übertragen.
2.2 Der Auftragnehmer sichert zu, den Urhebern des Materials eine angemessene Vergütung gezahlt zu haben, und stellt WE von etwaigen Ansprüchen der Urheber gemäß §§ 32, 32a UrhG frei. Der Auftragnehmer stellt sicher, dass die Urheber ihr Rückrufsrecht wegen Nichtausübung gemäß § 41 UrhG für einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren nicht ausüben werden.
2.3 Der Auftragnehmer haftet gegenüber WE für alle Schäden, die durch mangelhafte Leistungen, Verzug oder Nichterfüllung entstehen. Es gilt die gesetzliche Frist zur Untersuchung und Rüge von Mängeln. Zur Erhaltung der Rechte von WE genügt die Absendung der Mängelanzeige innerhalb dieser Frist.
2.4 Der Auftragnehmer hat WE auf eventuelle gesetzliche Vorschriften, insbesondere Bestimmungen des gewerblichen Rechtsschutzes, des Wettbewerbsrechts und des Urheberrechts, die einer beabsichtigten werblichen Maßnahme entgegenstehen könnten, aufmerksam zu machen.

3. Vergütung
3.1 Die mit Beauftragung vereinbarte Vergütung schließt alle Kosten und Aufwendungen im Zusammenhang mit den Leistungen des Auftragnehmers ein, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde. Aufwendungen und Kosten für Leistungen Dritter erstattet WE nur, wenn diese vorab schriftlich genehmigt wurden.
3.2 Jede Zahlung wird erst nach ordnungsgemäßer Rechnung des Auftragnehmers mit einem Zahlungsziel von 30 Tagen fällig.

4. Konkurrenzausschluss
Der Auftragnehmer verpflichtet sich, während der Dauer des Auftrages dieselben oder ähnliche Leistungen für Produkte, die Produkten der WE-Produktpalette gleich oder ähnlich sind, oder mit ihnen im Wettbewerb stehen, nur nach ausdrücklicher vorheriger schriftlicher Zustimmung durch WE zu erbringen.

5. Geheimhaltung
5.1 Der Auftragnehmer ist verpflichtet, über alle Geschäfts- und Betriebsvorgänge, die ihm aufgrund der Zusammenarbeit mit WE bekannt werden, Stillschweigen zu bewahren und diese nicht an Dritte weiterzugeben. 5.2 Der Auftragnehmer verpflichtet seine Mitarbeiter sowie alle Dritten, die bei der Erbringung seiner Leistungen für WE tätig sind, schriftlich unter Hinweis auf die Rechtsfolgen im Falle der Zuwiderhandlung, Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse von WE zu wahren. Der Auftragnehmer wird die Einhaltung dieser Verpflichtung überwachen und WE über jede ihm bekannt werdende Verletzung unverzüglich informieren. Die Geheimhaltungspflicht besteht auch nach Ende der Zusammenarbeit weiter fort; sie endet, sobald die vertraulichen Informationen öffentlich bekannt geworden sind.
5.3 Der Auftragnehmer darf WE nur nach ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung als Referenz nennen und die erbrachten Arbeiten nur nach schriftlicher Genehmigung durch WE veröffentlichen.

6. Abbruch von Arbeiten
6.1 WE ist jederzeit berechtigt, laufende Arbeiten abzubrechen, und Werbepläne oder sonstige Maßnahmen aufzugeben oder abzuändern. In diesem Fall wird der Auftragnehmer unverzüglich alle geeigneten Vorkehrungen treffen, um den Anweisungen von WE zu entsprechen und die Kosten möglichst gering zu halten.
6.2 WE erstattet dem Auftragnehmer alle Kosten, die ihm im Zusammenhang mit dem Abbruch oder der Änderung einer bereits genehmigten Leistung entstehen. Der Auftragnehmer hat für bereits vorbereitete und erbrachte Leistungen Anspruch auf Vergütung der tatsächlich geleisteten Produktionsarbeit, d. h. der Anspruch auf anteilige Vergütung bleibt erhalten. Ein weiter gehender Anspruch auf die volle Vergütung abzüglich ersparter Aufwendungen ist hiermit ausgeschlossen. Auch im Falle des Abbruchs stehen WE die bis dahin erarbeiteten Ergebnisse in vollem Umfang zu.

7. Allgemeine Bedingungen
7.1 Die Vereinbarungen zwischen WE und dem Auftragnehmer unterliegen deutschem Recht. Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand ist Hamburg.
7.2 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden in deutscher und englischer Sprache abgefasst. Die deutsche Fassung hat in Zweifelsfällen Vorrang.

General Terms and Conditions for the Purchase of Creative Services & Productions Scope of Application These General Terms and Conditions apply to all contracts of WE/R Consultants GmbH, Lutterothstraße 47, 20255 Hamburg (hereafter: “WE”), with which WE commissions the contract partner (hereinafter: „Supplier“) to provide creative and manufacturing services for WE. These General Terms and Conditions shall also apply to future contracts with the Supplier. Any deviating general terms and conditions of the Supplier shall only apply if WE has expressly consented thereto in writing.

1. Assignment of Rights
1.1 The Supplier assigns the exclusive rights to use the results of his services to WE, irrespective of whether they have been finally accepted by WE or whether presented to WE at a preliminary stage (for example as a draft), hereinafter: “Material”, without any limitation in terms of time, territory or kind of use. WE is exclusively entitled to publish, reproduce and exploit the Material for its own purposes or for the purposes of a third party, itself or through third parties, in any manner whatsoever – even if the type of use was not known at the time the contract was concluded – worldwide and indefinitely and to apply for all industrial property rights therein, e.g. patents, trademarks and designs, in its own name. WE is entitled to transfer the rights in total or in parts to third parties, and to grant sublicenses to third parties. The grant of rights takes effect in advance, i.e. WE becomes the proprietor of the rights for its use at the time the Material is created.
1.2 The rights of use granted to WE include in particular the right to use the Material for advertising purposes, for product packaging – including for future products. WE is entitled to further adapt the Material or have third parties further adapt the Material, in particular to make changes and translations. Even if an intended use has been stipulated in the commission, the assignment of rights is not limited to said use.
1.3 WE shall have the right but no obligation to name the Supplier as the author or designer. WE is, for its part, entitled to affix copyright or trademarks symbols (© and ®) on the product in its own name. 1.4 The Supplier undertakes to refrain from using the Material developed for WE including the drafts and their precursors in the same or any amended form for other clients.
1.5 Upon request by WE the Supplier shall make the Material available to WE in every appropriate form (e.g. electronically, print, manuscript, sound-carriers, CD-ROMs, diskettes, as an open file).

2. Liability
2.1The Supplier warrants that the Material is free from third-party rights. The Supplier shall indemnify WE from and against any third-party claims asserted against WE due to the contractual use of the Material. If the Supplier uses the services of third parties, including models, illustrators, designers or other subcontractors, to fulfil his obligations, the Supplier warrants that he has arranged to have all the necessary rights in the Material transferred to him and that he is entitled to assign them to WE.
2.2 The Supplier warrants that he has paid the authors of the Material a adequate fee and shall indemnify WE from and against any claims of the authors under §§ 32, 32a of the German Copyright Act (UrhG). The Supplier shall ensure that the authors refrain from exercising their right of revocation for non-exercise under § 41 German Copyright Act (UrhG) and that they do so for period of at least five years.
2.3 The Supplier shall be liable to WE for any and all damage that may occur due to poor performance, late performance or non-performance. The statutory time limit for inspection and for complaining about defects shall apply. In order for WE’s rights to be maintained it shall suffice if the notice of defects is dispatched within said time limit.
2.4 The Supplier must draw WE’s attention to any statutory provisions, in particular provisions of industrial property law, competition law and copyright law, which could preclude any intended advertising measure.

3. Remuneration
3.1 Unless expressly otherwise agreed, the remuneration agreed at the
time of commissioning includes all costs and expenses in connection with the Supplier’s Services. WE shall reimburse expenses and costs for the services of third parties only if they were approved in advance and in writing.
3.2 Any payment shall only be due following a proper invoice by the Supplier allowing 30 days for payment.

4. Competition Clause
The Supplier undertakes that during the term of the commission he shall render the same or similar services for products, which are the same as, or similar to, the products in WE’s range of products, or which compete with said products, only following the express prior written consent of WE.

5. Confidentiality
5.1 The Supplier is obliged to keep all business and company matters, of which he becomes aware due to the cooperation with WE, confidential and not to pass them on to third parties.
5.2 The Supplier shall oblige his employees and any and all third parties involved in the rendering of his Services to WE to keep all business and trade secrets of WE secret, and shall do so in writing and advising them of the legal consequences in the event of any breach. The Supplier shall monitor compliance with said obligation and shall inform WE without undue delay of any infringement, of which he becomes aware. The confidentiality obligation shall continue to apply even after termination of the cooperation; it shall end as soon as the confidential information has become publicly known.
5.3 The Supplier may name WE as a reference only following express written consent and may publish the work rendered only following the written consent of WE.

6. The Cancellation of Work
6.1 WE shall be entitled to cancel ongoing work and to abandon or amend advertising plans or other measures at any time. In any such case, the Supplier shall immediately take all appropriate precautions in order to comply with WE’s instructions and to minimise the costs.
6.2 WE shall reimburse the Supplier all costs incurred by him in connection with the cancellation or the amendment of any Service that has already been approved. For services, which have already been prepared and rendered, the Supplier shall have a claim to payment for the production work actually provided, i.e. the claim to pro rata remuneration shall remain unaffected. Any further-reaching claim to full remuneration less expenses saved is hereby excluded. Also in the event of cancellation WE shall be entitled to the full extent of the results developed up until then.

7. General Conditions
7.2 The agreements between WE and the Supplier shall be governed by German law. The place of performance and exclusive place of jurisdiction shall be Hamburg.
7.3 These General Terms and Conditions have been drafted in German and in English. In the event of any doubt, the German version shall take precedence.